Skip to content

Von Natur aus nachhaltig

Stahl gehört zu den am meisten recycelten Materialien der Welt — und nur wenige Unternehmen können behaupten, so viel Metall zu recyceln wie CMC. Nachdem das recycelte Altmetall in unseren hocheffizienten Elektroöfen geschmolzen wurde, wird es in unseren Walzwerken in Fertigprodukte umgewandelt oder nach Kundenspezifikationen für den Einsatz in Projekten auf der ganzen Welt produziert. Alles in allem spart dieser vertikal integrierte Herstellungsprozess jährlich mehr als 18 Mrd. Pfund  Metallschrott vor der Deponierung. Dies ist genug, um ein ganzes Jahr lang jeden Tag 11 Mal ein Schwimmbecken von olympischer Größe zu füllen!

Wir arbeiten auch daran, Wege zu finden, um Stahl effizienter und sauberer zu recyceln. Unsere innovative Technologie der Stahlerzeugung im Elektrolichtbogen-Verfahren verbraucht weniger natürliche Ressourcen und generiert weniger Emissionen als die traditionellen Hochöfen. Für jede Tonne des recycelten Stahls sparen wir den Verbrauch von 1130 kilo Eisenerz, 630 kilo Kohle und 55 kilo Kalkstein ein. 

ERGEBNISSE ERREICHEN

100%

RECYCELTER STAHL WIRD FÜR DIE HERSTELLUNG NEUER PRODUKTE VERWENDET

60%

DIE EAF-TECHNOLOGIE VON CMC STÖßSST WENIGER CO2 AUS ALS DER INDUSTRIEDURCHSCHNITT

80%

WENIGER ENERGIEVERBRAUCH ALS DER INDUSTRIEDURCHSCHNITT

Bei CMC geht gutes Geschäft immer mit guten Umweltpraktiken einher. Im Rahmen unserer gesamten Bemühungen zur Förderung der Umweltverantwortung konzentriert sich CMC auf folgende Schlüsselbereiche:

  • Förderung von Recycling, Rückgewinnung und Wiederverwendung, wenn möglich, in allen unseren Prozessen
  • Verbesserung unserer Energieeffizienz
  • Erhöhung unserer Wiederverwendungs- und Recyclingrate von Wasser
  • Förderung eines größeren Umweltbewusstseins und Verantwortungsbewusstseins unter unseren Mitarbeitern
  • Reduzierung unseres gesamten Kohlenstoff-Fußabdrucks 

Um den Energieverbrauch weiter zu senken, ist CMC eine Partnerschaft mit dem US-Energieministerium eingegangen, um sich am Programm „Better Buildings, Better Plants“ zu beteiligen. Das Ziel dieser Initiative liegt darin, die Energieeffizienz in allen US-Branchen deutlich zu verbessern. Durch unsere Beteiligung setzt sich CMC dafür ein, die Effizienz in unseren bestehenden Betrieben zu verbessern und die Energieerhaltung zu einem primären Faktor beim der Beschaffung oder Modernisierung der Ausrüstung in allen unseren Anlagen zu machen. 


HIGHLIGHTS DES JAHRES 2020

  • Die EAF-Werke von CMC nutzen Strom und Erdgas als Energiequellen, was uns zu einem großen Energieverbraucher macht; dennoch ist unsere Energieeffizienzleistung von Weltklasse. Unsere außergewöhnliche Energieleistung ergibt sich aus der Kombination von qualifizierten Betriebsteams und engagierten internen technischen Experten mit effizienten Anlagen, einschließlich hochautomatisierter Beschickungsöfen und schrottvorwärmender Horizontalbeschickungsöfen. Im Vergleich zu unserer Branche sind wir kein bedeutender Emittent von Kategorie-1-THG-Emissionen oder Kategorie-2-Energieverbraucher. Unsere Energieintensität ist um 80% niedriger als der Branchendurchschnitt und unsere THG-Emissionsintensität ist um 60% niedriger als der Branchendurchschnitt.  

    STROMVERBRAUCH
    Messwert Einheit 2018 2019 2020
    Gesamtenergieverbrauch GJ 15,857,409 21,327,796 20,798,271
    Gesamtenergieintensität GJ/MT 3.91 4.02 3.75
    Verbrauch von Erdgas GJ 5,664,515 8,342,208 8,175,855
    Dieselverbrauch GJ 574,136 616,148 565,063
    Elektrizitätsverbrauch GJ 9,618,759 12,369,440 12,057,353
    % Verbrauch von erneuerbarer Energie % 9% 13% 13%

     

    KATEGORIE 1 & 2 THG-EMISSIONEN
    Messwert Einheit 2018 2019 2020
    CO2e Emissionen gesamt MT CO2e 2,132,767 2,646,337 2,626,548
       Kategorie 1 MT CO2e 780,194 1,119,442 1,102,623
       Kategorie 2 MT CO2e 1,352,573 1,562,894 1,523,925
    CO2e Emissionsintensität gesamt MT CO2e/MT 0.484 0.474 0.474
  • Als globales Unternehmen sind wir uns der potenziellen Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf die Umwelt und die umliegenden Gemeinden, einschließlich der Luftqualität, bewusst. Unsere strategische Positionierung in der schrottbasierten EAF-Stahlerzeugungstechnologie bedeutet, dass unsere Betriebe im Vergleich zum Industriesektor weniger Luftemissionen produzieren. CMC hält sich strikt an alle Luftvorschriften und verfolgt jährlich die Emissionen von Stickoxiden, Schwefeloxiden, Kohlendioxid, Methan, Stickstoffdioxid und Feinstaub (wie in unserem Nachhaltigkeitsberichtmitgeteilt). Obwohl wir nur minimale Auswirkungen auf die lokale Luftqualität haben, sind wir motiviert, unsere Luftemissionen weiter zu reduzieren und sind davon überzeugt, dass die beste Möglichkeit dazu in unserem unermüdlichen Streben nach Energie- und Rohstoffeffizienz liegt. Wir glauben, dass niedrige Emissionen und effizienter Betrieb Hand in Hand gehen und haben festgestellt, dass mit der Verbesserung unserer Betriebs- und Energieeffizienz in der Regel auch die Emissionen sinken.  
     
    LUFTQUALITÄT
    Messwert Einheit 2018 2019 2020
    Nitrogen oxides (NOx) MT 624 798 761
    Sulfur oxides (SOx) MT 378 530 497
    Carbon dioxide (CO2) MT 732,419 1,067,055 1,054,272
    Methane (CH4) MT 89.32 139.02 139.50
    Nitrous oxide (N20) MT 0.68 0.85 0.80
    Particulate matter (PM) MT 243 364 362
  • Als EAF-Stahlhersteller, der in seinem Herstellungsverfahren zu 100% recycelten Stahl einsetzt, leistet CMC natürlich einen wichtigen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft. Selbst mit einem Produktionsprozess, der sich auf die Wiederverwertung von Stahlschrott zu neuen Produkten konzentriert, produzieren wir immer noch minimale Abfallströme, wie z. B. EAF-Staub, aber das hat uns nicht davon abgehalten, neue Wege zur Wiederverwendung dieser Materialien zu finden. Wir schicken ca. 99% unseres EAF-Staubes zum Recycling, wo wir Zink und andere Metalle extrahieren, die als Ersatz für neu abgebaute Materialien in der Herstellung anderer wichtiger Produkte für den gesellschaftlichen Bedarf verwendet werden, wie z. B. Farben, Reifengummi, Düngemittel, Tierfutter und vieles mehr. 

    Stahlschlacke wird nicht als Abfall betrachtet, sondern ist ein recyceltes Nebenprodukt, das als Zuschlagstoff im Bauwesen, bei der Zementherstellung und bei ähnlichen Anwendungen wie z. B. als Basismaterial für Böschungen, Standstreifen, technische Füllungen und Asphaltbeläge verwendet wird. Die hervorragenden physikalischen Eigenschaften von Schlacke machen sie zu einem integralen Bestandteil zahlreicher nachhaltiger Ressourcen und Rohstoffe der Bau- und Fertigungsindustrie. Wir sammeln 100% unserer Schlacke und schicken sie zur Verarbeitung und zum eventuellen Wiederverkauf für die Verwendung als nachhaltiges Produkt. 
     
    ABFALL
    Messwert Einheit 2018 2019 2020
    Total Waste & Co-Products MT 895,406 1,053,491 1,137,060
    % of waste recycled % 85.1% 87.0% 85.9%
    % hazardous waste % 4.97% 6.15% 6.32%
  • Die Stahlherstellung ist eine wasserintensive Industriebranche. Da Frischwasser eine wertvolle Ressource ist, konzentriert sich CMC auf einen vernünftigen Umgang mit Wasser, um unseren Verbrauch, die Betriebskosten und die Auswirkungen auf die Umwelt und unsere Gemeinden zu minimieren. Neben der Einhaltung aller geltenden Wassergesetze und -vorschriften gestalten wir unsere Anlagen so, dass sie Wasser effizient nutzen und die Wasseraufnahme und Abwassereinleitung reduzieren.

    Laut dem Aqueduct Tool des World Resources Institute waren wir im GJ20 in den Regionen mit einem hohen Wasserstress tätig: Arkansas, Arizona, Kalifornien und Florida. CMC-Anlagen nutzen Wasser in einem kaskadierenden Recyclingsystem, um die Wasserentnahme zu minimieren. Um Wasser zu sparen, recyceln und verwenden wir Wasser für mehrere Kreisläufe in unseren Betrieben zur Prozesskühlung, Schlackenabschreckung, Staubkontrolle und Bewässerung. In unseren Werken in Kalifornien, Florida, New Jersey, Tennessee und Texas wird kein Abwasser eingeleitet – das gesamte aus der Region entnommene Wasser wird wiederverwendet und recycelt. Darüber hinaus ist unser Werk in Arizona wassereffizient und wird bald überhaupt keine Abwässer einleiten. 

    Im GJ19 und GJ20 haben wir mehr als 95% des in unserem Betrieb verwendeten Wassers recycelt. 
    Der Wasserverbrauch von CMC pro Tonne Stahl beträgt nur 4% des Durchschnitts der Stahlindustrie.


     
    WASSER
    Messwert Einheit 2018 2019 2020
    Total water consumption m3 3,934,985 4,932,168 4,677,544
    Water withdrawn from public inlet m3 1,176,104 1,964,920 1,891,609
    Water withdrawn from ground water (private well) m3 2,310,162 2,934,060 2,606,250
    Water withdrawn from surface water (stream) m3 1,643,707 1,391,533 1,412,232
    Total water discharge m3 1,194,988 1,358,346 1,232,546
    % of water that is recycled or reused multiple times % 95% 94% 96%
    % of water withdrawn in high or extremely high baseline stress area % 13% 22% 19%
    % of water consumed in high or extremely high baseline stress area % 16% 27% 23%

ANHALTENDES ENGAGEMENT

Klimawandel und Umwelteinflüsse sind ein wachsendes Anliegen für unsere Stakeholder, und CMC erkennt die Bedrohungen an, die der globale Klimawandel für unser Geschäft und die Gemeinden, in denen wir tätig sind, mit sich bringt. 

Seit unserer Gründung haben wir konsequent neue Betriebstechnologien eingeführt, um unseren Energie- und Ressourcenverbrauch sowie das Abfallaufkommen deutlich zu reduzieren. Unser Streben nach Innovationen und Verbesserung hat uns an die Spitze der Energie- und Ressourceneffizienz gebracht, und wir werden auch in Zukunft in Möglichkeiten investieren, die der Umwelt und unserem Geschäft zugute kommen. 

Klicken Sie hier, um unsere Umweltpolitik einzusehen.

close right chevron right chevron left chevron play Commercial Metals Company