Skip to content

DAS GERÜMPEL EINES MENSCHEN IST...

2020 ist das 42. Jahr, in dem die Commercial Metals Company den jährlichen Wettbewerb und die Ausstellung „Scrap can be beautiful“ („Schrott kann schön sein“) ausrichtet. Seit 1978 findet diese jährliche Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Booker T. Washington School for the Performing and Visual Arts in Dallas, Texas, statt. Gezeigt werden Metallkunst-Skulpturen, die von Schülern einer Bildhauerklasse geschaffen wurden. Das gesamte Altmetall, das in den verschiedenen Skulpturen verwendet wird, wird der Schule von der Commercial Metals Company von einem unserer örtlichen Recyclinghöfe in der Gegend von Dallas gespendet.

Die Kunstwerke werden jedes Jahr von einer Fachjury bewertet, die sich aus Künstlern und Einzelpersonen zusammensetzt, welche im Kunstbereich tätig sind und den Wettbewerb zum Teil seit über 20 Jahren beurteilen. Die Skulpturen werden in den Kategorien „Tisch“ und „Boden“ bewertet, und die Gewinnerbeiträge anschließend ein Jahr lang in der Firmenlobby der Commercial Metals Company ausgestellt.

Der 42. jährliche Wettbewerb „Scrap Can Be Beautiful“ („Schrott kann schön sein“) fand in der Woche vom 13. Januar statt. Jessica Bell, Dozentin für 3D-Design/Skulptur und AP 3-D-Design an der Booker T. Washington High School for the Performing and Visual Arts, beaufsichtigte die Studenten bei der Schaffung ihrer Kunstwerke, wobei jedes Stück von den Künstlern der Studenten entworfen, geformt und sorgfältig geschweißt wurde.

Die Jury für 2020 bestand aus: den Bildhauerkünstlern George Tobolowsky und Terri Stone; der Künstlerin und Kuratorin Maria Teresa Garcia Pedroche, ehemals Dallas Museum of Art; Patricia Meadows, Mitbegründerin von D'Art (Dallas Visual Arts Center) und der Emergency Artists Support League (EASL); Gail Sachson, Gründerin von Ask Me About Art und Inspire Art Dallas und ehemalige Vorsitzende der Dallas Cultural Affairs Commission. Wir hatten dieses Jahr auch die Ehre, ein neues Jurymitglied in unser Gremium aufzunehmen, Kenneth Craighead. Kenneth ist der Galerieleiter und Partner der Craighead Green Gallery im Design District von Dallas.

In diesem Jahr wurden acht Gewinnerstücke ausgewählt; fünf in der Kategorie „Tisch“ und vier in der Kategorie „Boden“. Die Studenten der siegreichen Skulpturen wurden von der Commercial Metals Company mit Bändern und Geldpreisen ausgezeichnet. Jeder Student hatte auch die Möglichkeit, die Stücke, die er verkaufen wollte, an eine stille Auktion zu übermitteln, bei der die Mitarbeiter mitbieten und Stücke kaufen konnten.

Bei Fragen im Zusammenhang mit „Scrap Can Be Beautiful“ („Schrott kann schön sein“) wenden Sie sich bitte an die Wettbewerbs- und Ausstellungskoordinatorin Susan Gerber unter susan.gerber@cmc.com

Schrott-Kunstgalerie

close right chevron right chevron left chevron play Commercial Metals Company