Skip to content


Als Führungspersönlichkeit muss man der Zeit voraus sein. Aus diesem Grund war CMC schon immer — und wird auch weiterhin — ein sog. Early Adopter intelligenter, neuer Fertigungstechniken und Technologien sein. Wir sind ständig bestrebt innovative Wege zu finden, um das womit wir uns beschäftigen, effizienter, kostengünstiger und mit weniger Auswirkungen auf unsere Umwelt zu tun. Bei CMC glauben wir, dass man nur nach vorne kommt, wenn man nach vorne schaut.

Wir sind sehr stolz auf das, was wir erreicht haben.

ELEKTRIZITÄT + RECYCELTES METALL = MINI-WALZWERK
In den 1950er Jahren begann CMC darüber nachzudenken, wie man Stahl anders herstellen könnte. Bis 1962 wurde das erste Mini-Walzwerk gebaut, in der Stahl unter Verwendung von elektrischer Energie und recyceltem Schrott geschmolzen wurde. Dieses wichtige Ereignis in der Geschichte der CMC bedeutete, dass wir unsere Walzwerke nicht mit Kohle und Eisenerz betreiben würden. Jedes CMC-Werk verwendet elektrische Energie und 100 % recycelten Schrott zur Herstellung unserer Produkte, wodurch unsere Grundlage als Metallrecyclingunternehmen und unser Engagement für die Umwelt gestärkt wird.

DAS ERSTE MIKRO-WALZWERK DER WELT
CMC war weltweit das erste Unternehmen, das erfolgreich ein Mikro-Walzwerk betrieben hat – mittlerweile sind es zwei. Diese Anlagen haben eine kleinere Grundfläche und genau die richtige Größe für ihre Märkte. Sie verbinden die beiden Hauptschritte bei der Herstellung von Bewehrungsstäben – das Schmelzen von recyceltem Schrott zu geschmolzenem Stahl und das Formen dieses Stahls zu einem Endprodukt. Außerdem nutzen sie die Energie effizienter als das Mini-Walzwerk, sodass das Wiederaufheizen von halbfertigen Knüppeln entfällt. Diese Technologie war ein wichtiges Update für die Stahlindustrie, da sie es den Werken ermöglichte, Stahl schneller zu gießen und kontinuierlich zu laufen.

VERBUNDEN BLEIBEN DURCH VERTIKALE INTEGRATION
Als eines der ersten Stahlunternehmen mit vertikaler Integration erkannte CMC die Wichtigkeit seine Unternehmen sowohl im vor- als auch im nachgelagerten Bereich miteinander zu verbinden, um den Betrieb zu erleichtern. Im Jahr 1952 wurde die vertikale Integration vollständig umgesetzt, wobei unsere Recyclinganlagen den Schrott dem Werk zuführten und dann die Fertigungsstätten die Produkte für den Endkunden formten. Die Regionalisierung im Jahr 2010 brachte dies auf die nächste Stufe und ermöglichte es uns, schneller auf Kundenbedürfnisse zu reagieren und Unterstützung zu leisten.
myCMC: ONLINE-SHOPPING VON STAHL
CMC war das erste Stahlunternehmen in den USA, das ein Online-Kundenportal aufbaute, über das Kunden Stahl bestellen, Lieferinformationen einsehen, Sendungen verfolgen und vieles mehr können – von überall aus. Dadurch stehen unseren Kunden mehr Werkzeuge zur Verfügung, die ihnen die Führung ihrer Geschäfte erleichtern.
ERSTER HERSTELLER VON GESPULTEM BEWEHRUNGSSTAHL IN DEN USA
Wenn wir ein neues Produkt zu unserer Produktionsliste hinzufügen, stellen wir sicher, dass wir es in höchster Qualität produzieren können und es für unsere Kunden von Vorteil ist. CMC erkannte die Vorteile von gespultem Bewehrungsstahl und wurde der erste Hersteller in den USA. Auf diese Weise konnten die Kunden in der Fertigung besser bedient werden, damit sie weniger Abfall haben, die Produktivität steigern und die Sicherheit verbessern können. Wir haben ebenfalls bewiesen, dass wir größere und längere Spulen als alle anderen in den USA hergestellten konventionellen Spulen herstellen können, was die Effizienz noch weiter erhöht.
DER KÜRZESTE WEG ZU IHREM STAHL
CMC verfügt über eine eigene Lkw-Flotte, die vollständig von uns als Spediteur verwaltet wird. Dies ermöglicht es uns, auf einzigartige Weise mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten. Dank der Flexibilität und der Kontrolle über unsere eigene Flotte können wir Stahl zu unseren Kunden transportieren und dann für sie abholen und ausliefern. Dadurch wird nicht nur jede Fahrt für unsere Lkw optimiert, so dass wir keine leeren Kilometer fahren, sondern es kommt auch unseren Kunden zugute, da wir ihnen helfen können, Sendungen an ihre Kunden zu liefern.
F&E-VORSCHUB MIT SCHNEIDEN VON BEWEHRUNGSSTÄBEN
Forschung und Entwicklung ist wichtig, um unsere Prozesse und Produkte ständig zu verbessern. Die Entwicklung eines Bewehrungsschneideverfahrens ist ein Beispiel dafür, denn CMC war das erste Unternehmen der Branche, das ein Drei- und Fünf-Schneideverfahren erfolgreich abgeschlossen hat. Dieses Verfahren ermöglicht es, eine Stahlquelle während des Walzens in mehrere Stränge zu spalten, so dass Betonstahl schneller und effizienter hergestellt werden kann – und mittlerweile verwendet fast jeder in der Branche dieses Verfahren. Unsere Stahlproduzenten haben die Zeit, die Investitionen und die qualifizierten Mitarbeiter mit dem Fachwissen und der Entschlossenheit zusammenzubringen, um diesen Prozess zu einem praktikablen Produktionsansatz zu machen.
ANKÜNDIGUNG DER AUTOMATISIERTEN T-PFOSTEN-PRODUKTION
CMC betreibt derzeit die am besten automatisierte T-Pfosten-Fertigungsanlage der Welt. Unser T-Pfosten-Werk in Durant, Oklahoma, half bei der Standardisierung unseres Zaunpfostenprodukts und bot eine bessere Umgebung für einen ehemals schwierigen, manuellen Prozess.

INVESTITIONEN IN DIE NÄCHSTE GENERATION: TA-PROGRAMM
Das 1986 begonnene Programm Technischer Assistent (TA) weist Hochschulabsolventen verschiedener Fachrichtungen in unseren Werken in praktische Betriebsfunktionen ein. Nachdem sie Erfahrungen gesammelt und die Notwendigkeiten der Stahlerzeugung verstanden haben, erhalten sie die Möglichkeit, zu Managerrollen zu wechseln. Dies bedeutet, dass CMC nach Talenten und nicht nur nach offenen Stellen Personal anwerben kann – und wir können für sie die beste Rolle in unserem Unternehmen finden. Dieses Programm befähigt neue Absolventen ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und viele unserer Spitzenkräfte bei CMC sind heute TA-Absolventen.

PATENTIERTES VERFAHREN – EISENBAHNSCHNEIDEN
CMC war das erste Unternehmen, dass das Schneiden von Einzelschienen durchgeführt hat und ein Patent für dieses Verfahren besitzt. Eisenbahnstahl ist ein großartiges Metall für das Recycling, aber der Prozess des Schneidens und Walzens zu neuen Produkten war zeitaufwändig und hatte oft ein minderwertiges Produkt zur Folge. Nach jahrelanger Forschung und Entwicklung sind wir das einzige Werk, das Walzschienen auf diese Weise verarbeitet. Unser Verfahren steigert die Produktausbeute erheblich und ist auch viel sicherer als andere Alternativen.
UNSERE KULTUR ZEICHNET UNS AUS
Unsere CMC-Kultur ist eines der Dinge, die uns in der Branche auszeichnen. Wir haben bewiesen, dass ein guter Umgang mit unseren Mitarbeitern und die Führung eines erfolgreichen Unternehmens Hand in Hand gehen. Bei CMC haben unsere Mitarbeiter die Möglichkeit, neue Disziplinen in anderen CMC-Geschäftsbereichen zu erforschen, um ihre Fähigkeiten bestmöglich zu nutzen. Im Gegenzug erlangen sie ein breiteres Verständnis für unser Geschäft, und unsere Teams arbeiten besser zusammen, weil wir uns gegenseitig verstehen und alle einem CMC-Team verpflichtet sind.
Next steps, back in the 80s: Automatic Bender
Biegeautomaten sind heute gängige Fabrikationsausrüstung – aber vor vierzig Jahren war das noch anders. Immer bestrebt, die Sicherheit unserer Mitarbeiter zu verbessern, war CMC 1980 das erste Unternehmen, das eine automatische Biegemaschine in unserem Fertigungsbetrieb einsetzte. In einer Branche, der es historisch gesehen an vorausschauendem Denken mangelte, haben wir durch die Installation automatischer Biegemaschinen für die Herstellung von Bewehrungsstäben die Sicherheit unseres Teams verbessert, indem wir sie weiter von potenziellen Gefahren entfernt und gleichzeitig die Produktivität gesteigert haben.
EIN (JEN)STAR-TRAILER FÜR DIE ZUKUNFT
Für jedes Stahlunternehmen gibt es zwei wesentliche Punkte – die Lieferung von Schrott an das Werk und von fertigem Stahl an unsere Kunden. Bei diesen beiden Prozessen werden sehr unterschiedliche Lastwagen eingesetzt – bis unsere Engineering- und Logistikteams zusammenkamen und anfingen nachzudenken „Was wäre, wenn?“  Jahrzehntelang wurde Stahl auf Tiefladern transportiert, und wenn man Schrott auf diesen Lastwagen laden wollte, um zur Fabrik zurückzukehren, mussten die Fahrer Sperrholzseiten aufstellen, deren Aufbau kostspielig und schwierig ist. Im Rahmen unserer Partnerschaft mit Clement Trailers haben wir ein Mehrzweckanhängerkonzept entwickelt, das vorne und hinten Türen für längere Stahllieferungen sowie feste Seitenwände und eine Hydraulik zur Unterstützung beim Ziehen und Entladen von Schrott hat. Unser Team arbeitet weiterhin an der Schaffung und Entwicklung besserer Instrumente und Prozesse, die unserem CMC-Team, unseren Kunden und der Industrie zugute kommen.
close right chevron right chevron left chevron play Commercial Metals Company