Skip to main content

CMC ist HIER und 100 Jahre erfolgreich

 

1915

Moses Feldmann gründet sein erstes Altmetall-Geschäft in Dallas.

1926

Moses Feldmans ältester Sohn David wird beauftragt einen Abfallverwertungstransport per Schiene in Florida zu überwachen. Dadurch konnte die erste internationale Schiffsladung Altmetall von CMC nach Übersee aus dem Hafen von Miami auslaufen.

1932

Der Name "Commercial Metals Company" wird zum ersten Mal verwendet. Der Betrieb wird von Jacob Feldman als Maklergeschäft für Altmetallhandel gegründet. Der Kapitalwert liegt bei 100.000 $, wovon Jake 98 % besitzt. Sein Mitgeschäftsführer Tom Kleinman ist ein Freund aus der Schulzeit und wird jahrzehntelang die Finanzgeschäfte der Firma führen. Es ist ein Zweimannunternehmen, mit Jake und Lou Broad als Händler.

1932

Moses Feldman überschreibt die Betriebsleitung von "American Iron & Metals" seinem Sohn Jacob.

1936

Die Gründungspapiere von CMC werden ergänzt. "American Iron & Metals" trägt 51.000 $ in Form von Materialien in seine Bilanz ein.

1940

CMC erwirbt "Hutchison Pipe & Waste Material Co." in Fort Worth.

1947

Marvin Selig kauft ein Kornfeld für 300 $ in Seguin, Texas, und gründet offiziell "Structural Metals, Incorporated" (SMI). SMI wird Teil von CMC im Jahr 1963.

1949

CMC erwirbt Vermögenswerte von "Southern Iron & Metal" in Beaumont, Texas.

1949

Der erste Bewehrungsstahl für den kommerziellen Gebrauch wird von SMI gefertigt. Im ersten Jahr seiner Geschäftstätigkeit ist der Betrieb gewinnbringend und produziert 2.300 Tonnen Bewehrungsstahl. Zu den Kunden gehören Produzenten, Versorgungsunternehmen, Lieferanten und das "Texas Highway Department".

1951

CMC eröffnet ein Recycling-Werk in San Antonio, um den Anforderungen aus Mexiko zu entsprechen.

1955

"Cometals", ein neuer unabhängiger Handelsbereich, wird in New York gegründet.

1957

CMC erwirbt "Liberty Iron and Metal Co." in Dallas.

1959

SMI bereitet sich darauf vor Stahlhersteller zu werden, indem sie Technologien probieren, mit denen man Stahlschrott in einem Elektro-Lichtbogenofen schmelzen kann, um Gussblöcke zu gewinnen.

1960

CMC geht an die offenen Kapitalmarkt und wird zur ersten Firma der sekundären Metallunternehmen, das an eine große Börse geht, die American Stock Exchange.

1962

SMI eröffnet "Dallas Rebar", eine neue Bezugsquelle für Bewehrungsstahl und ein neues Bewehrungsproduktionsgeschäft.

1968

Kupferproduktion ein, durch den Kauf von "Howell Metal", ein Kupferrohrhersteller in New Market, Virginia.

1970

CMC wird zum ersten Mal als Fortune 500-Unternehmen ernannt.

1970

Charlie Merritt dient der Firma in verschiedensten Rollen seit 1937 und wird nun zum Präsidenten ernannt.

1976

SMI vergrößert seine Kapazitäten durch Hinzufügen einer dreisträngigen Knüppelstranggießanlage, die erste neugekaufte Großanlage.

1978

CMC erwirbt "Price Steel", ein Zaunpfosten-Endfertigungsbetrieb in Houston, und nennt die Firma "Southern Post Company".

1979

Stanley Rabin, 40 Jahre alt, wird zum Präsidenten und Geschäftsführer von CMC ernannt.

1981

SMI installiert einen neuen Elektro-Lichtbogenofen, um die Kapazität zu vergrössern.

1982

CMCs Aushängeschild, das SMI Ministahlwerk in Seguin, Texas, vollendet seine Umwandlung von einem regionalen Betrieb zu einer weltklasse Stahlhütte, dank des Einflusses des neuen Elektro-Lichtbogenofens und der Gießanlage.

1982

CMC beginnt den Handel auf der New Yorker Börse (NYSE) mit dem Aktien-Symbol "CMC".

1983

CMC erwirbt "Connors Steel" in Birmingham, AL.

1986

CMC meldet eine Steigerung von 33 % des Cashflows im Vergleich zum Vorjahr, darüber hinaus Rekorderträge und Verschiffungen des SMI Ministahlwerks in Seguin.

1987

CMC eröffnet das Werk in Arkansas, mit dem Fokus auf Herstellung und Anfertigung von Stahlzaunpfosten.

1989

SMI installiert eine neue hochmoderne Hütte in Seguin.

1989

CMC erwirbt eine Stahlträgerherstellungsanlage, umbenannt in SMI Joist, in Hope, Texas.

1993

CMC erwirbt "Shepler's Equipment Co. and Construction Materials Inc.", wodurch der Betrieb der betonbezogenen Produkte in Zentraltexas, Louisiana und Mississippi, vergrößert wird.

1995

CMC steigt in das Dienstleistungszentrums- und Lagerhaltungsgeschäft ein, indem es eine Beteiligung von 22 % an der "Coil Steel Austrialia" erwirbt, dabei handelt es sich um die erste internationale Investition CMCs in Sachwerte.

1999

CMCs Werk in Arkansas fügt eine neue Produktlinie hinzu: Winkel die zur Herstellung von Bettgestellen verwendet werden.

2000

CMC erwirbt einige Bewehrungsproduktionsgeschäfte entlang der Westküste, wodurch Dienstleistungen zum Einbau von Bewehrungsstahl erweitert werden.

2002

CMCs Hütte in Texas erhält einen Ofen der neuen Generation.

2003

CMC verlegt seine Unternehmenszentrale nach Irving, Texas.

2006

CMC verkündet den Bau seines ersten "greenfield"-Stahlwerks in Mesa, Arizona.

2006

Murray McClean folgt Stan Rabin als CEO von CMC.

2007

CMC erwirbt ein Stahlrohrwerk in Kroatien, und nennt es CMC Sisak.

2010

Ein neues flexibles Walzwerk wird bei CMCZ in den Betrieb genommen, wodurch die Kapazität auf 1,9 Tonnen erhöht und CMCZ das zweitgrößte Stahlwerk Polens wird.

2011

Joe Alvarado wird CEO von CMC.

2012

Das "Mein CMC Portal" startet, wodurch Kunden und Lieferanten mit CMC verbunden sind.

2013

CMC installiert eine neue Nichteisenmetall-Rückgewinnungsanlage, um die Effizienz in der Gewinnung von Kupfer, Aluminium und Edelstahl aus der Shredderanlage in Seguin, Texas, zu steigern.

2014

CMC Polen ersetzt einen alten elektrischen Lichtbogenofen durch einen modernen EAF, und stellt damit die Produktion mit zwei Öfen auf einen Einofenbetrieb um.

2015

"Commercial Metals Company" feiert ihr 100-jähriges Jubiläum.

2015

CMC verkündet den Bau des zweiten technologisch fortgeschrittenen Werkes - des kontinuierlichen Prozesses für Mini-Werke -in Durant, Oklahoma.

2016

Grundsteinlegung für CMC Steel Oklahoma kennzeichnet den Anfang der Bauarbeiten des Mini-Werkes, das im Herbst 2017 in Betrieb genommen wird.

2016

CMC übernimmt Associated Steel Workers, Limited (ASW), und erweitert damit seine Stahlfabriken in dem US-Bundesstaat Hawaii.

2016

CMC erwirbt Concrete Structures, Inc. expandiert die Geschäfte im Bereich Vorspannkabel in die Richtung Südosten.

2017

CMC kündigt an, dass sie als erster Stahlproduzent in den USA gespulte Bewehrungsstäbe herstellen wird.

2017

CMC erweitert seine Recyclingabteilung im Südosten und kauft sieben strategisch günstig gelegene Standorte, um CMC Steel South Carolina in Cayce, SC, zu unterstützen.

2017

Barbara Smith, die 2011 als SVP & CFO bei CMC startete, wird am 1. September 2017 zum CMC Präsident und Chief Executive Officer ernannt.

2017

CMC übernimmt MMFX Technologies Corporation, erweitert das CMC-Sortiment an Stahlprodukten um ChrōmX, eine Linie hochfester korrosionsbeständiger Bewehrungsstäbe.

2017

CMC kündigt an, dass sie in ihrem zweiten Mini-Werk in Mesa, Arizona, in eine zweite Bewehrungsstahl-Wickelanlage investieren wird.

2018

CMC Steel Oklahoma ist offiziell als Hersteller vom Stahl, der Amerika aufbaut, eingeweiht.

2018

CMC führt die größte Akquisition der Unternehmensgeschichte durch und verdoppelt seine Werks– und Fertigungskapazität mit 4 neuen EAF‑Mini-Werken und 34 neuen Fertigungsanlagen.

Back to Top